FAQ

Was kann man tun um die Korrosion des Heizkörpers zu verhindern?

Die grundlegende Sache ist eine Beschädigung der lackierten Oberfläche zu verhindern. Zu diesem Ziel benutzen Sie den Heizkörper gemäß der Bedienungsanleitung. Es ist nicht erlaubt die in den Produktinformationen angegebenen Arbeitsparameter zu überschreiten. Dies gilt insbesondere für die Information zum Druck, da ein zu hoher Druck den Heizkörper beschädigt werden kann. Ebenfalls wichtig ist die Qualität des Heizmediums. Ein ungeeigneter PH-Wert oder Sauerstoffgehalt kann ebenfalls zu einer Korrosion des Heizkörpers führen. Stellen Sie darüber hinaus sicher, dass der Heizkörper an einer geeigneten Stelle im Badezimmer montiert wird. Der Heizkörper sollte nicht zu nahe am Waschbecken oder der Dusche befinden. Ein häufiger Kontakt des Heizkörpers mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten können zu einer allmählichen Beschädigung der Oberfläche führen. Außerhalb der Heizsaison darf der Heizkörper nicht vom Wasser entleert werden.

Warum bleiben die unteren Röhre im Elektro-Heizkörper kalt?

Die Wärmeverteilung in einem Elektro-Heizkörper ist auf das Diffusionsphänomen der Heizflüssigkeitsmoleküle zurückzuführen. Zusätzlich kommt es zum Kreislauf des Heizmediums im Inneren des Heizkörpers. Als Effekt dieser beiden Prozesse vermischen sich die erwärmten Flüssigkeitsmoleküle mit den kühlen und verteilen die Wärme so im gesamten Heizkörper. Der Kollektor, in dem die Heizpatrone montiert ist, wird jedoch immer die wärmste Stelle des Heizkörpers sein, hingegen die unteren Röhre immer kalt bleiben. Die kalten, unteren Röhre sind völlig normal und auf den Effekt der 7 cm langen Sicherheitszone (nicht beheizte Stelle in der Heizpatrone) zurückzuführen. Wird die Heizpatrone direkt im Kollektor instal¬liert (ohne T-Stück oder Ventil) bleiben die beiden unteren Querrohre des Heizkörpers kalt. Wird die Heizpatrone aber über ein T-Stück in einem Wasser-Elektro-Heizkörper montiert, befindet sich die Kaltzone ausschließlich innerhalb des T-Stücks und der ganze Heizkörper wird warm. Darüber hinaus kann es in schmalen und hohen Heizkörpern aufgrund des Luftkissens zu einer niedrigen Erhitzung des oberen Rohrs kommen, insbesondere bei niedrigen Temperatureinstellungen und zu Beginn des Heizprozesses.

Wie installieren die Heizpatrone im Heizkörper?

Die Heizpatrone ONE in einem Kombi-Heizkörper

Grzałka ONE instalowana w grzejniku C.O.

1. Wählen Sie die Option, in der die Heizpatrone im Heizkörper installiert werden soll. 2. Einlegen der Kunststoff-Abdeckung. 3. Installieren Sie die Heizpatrone. Ziehen Sie sie von Hand fest. Benutzen Sie keine scharfen Werkzeuge. 4. Befüllen Sie den Heizkörper mit Wasser und entlüften Sie ihn. Öffnen Sie ein Ventil. SCHALTEN SIE DAS HEIZELEMENT NICHT EIN, WENN BEIDE VENTILE GESCHLOSSEN SIND. 5. Schließen Sie das Gerät an die Stromversorgung an. 6. Fertig!
HINWEIS: Verwenden Sie die Heizpatrone nur dann, wenn die Zentralheizung ausgeschaltet ist.

 

Die Heizpatrone ONE in einem elektrische Heizkörper

Grzałka ONE instalowana w grzejniku elektrycznym

 

1. Prüfen Sie die richtige Position der Heizpatrone im Heizkörper. 2. Einlegen der Kunststoff-Abdeckung. 3. Installieren Sie die Heizpatrone und ziehen Sie sie von Hand fest. Benutzen Sie keine schar­fen Werkzeuge. 4. Füllen Sie den Heizkörper mit ei­nem geeigneten Heizmedium. 5. Installieren Sie die Heizung an der Wand und Schließen Sie das Gerät an die Stromversorgung. 6. Schalten Sie die Heizung für 30 min auf maxima­le Leistung (Entlüftung muss in dieser Zeit geöffnet sein). 7. Prüfen Sie den Füllstand des Heizmediums – falls notwendig nachfüllen (bis zum Niveau auf Bild 7). 8. Schließen Sie die Entlüftung. Die Heizung ist gebrauchsfertig.

 

Die Heizpatrone MEG-MOA-SOA-SEC-REG in einem Kombi-Heizkörper

Grzałka MEG-MOA-SOA-SEC-REG instalowana w grzejniku C.O.

 

1. Wählen Sie die Option, in der die Heizpatrone im Heizkörper installiert werden soll. 2. Installieren Sie das T-Stück (falls erforderlich), dann die Heizpatrone. Ziehen Sie nur mit einem flachen Maulschlüssel (Größe 22) ein. 3. Befüllen Sie den Heizkörper mit Wasser und entlüften Sie ihn. Öffnen Sie ein Ventil. SCHALTEN SIE DAS HEIZELEMENT NICHT EIN, WENN BEIDE VENTILE GESCHLOSSEN SIND. 4. Schließen Sie das Gerät an die Stromversorgung an. 5. Fertig!
HINWEIS: Verwenden Sie die Heizpatrone nur dann, wenn die Zentralheizung ausgeschaltet ist.

 

Die Heizpatrone MEG-MOA-SOA-SEC-REG in einem elektrische Heizkörper

Grzałka MEG-MOA-SOA-SEC-REG instalowana w grzejniku elektrycznym

1. Prüfen Sie die richtige Position der Heizpatrone im Heizkörper. 2. Installieren Sie die Heizpatrone und ziehen Sie sie nur mit einem flachen Maulschlüssel (Größe 22) ein. 3. Füllen Sie den Heizkörper mit ei­nem geeigneten Heizmedium. 4. Installieren Sie die Heizung an der Wand und Schließen Sie das Gerät an die Stromversorgung. 5. Schalten Sie die Heizung für 30 min auf maxima­le Leistung (Entlüftung muss in dieser Zeit geöffnet sein). 6. Prüfen Sie den Füllstand des Heizmediums – falls notwendig nachfüllen (bis zum Niveau auf Bild 6). 7. Schließen Sie die Entlüftung.    Die Heizung ist gebrauchsfertig.

 

Jemand wer hat genau unsere Heizpatronen angesehen, kann merken dass Heizelemente (kanthal, U-Form) mit 120W Leistung, sind länger als Heizelemente mit 200W und 300W Leistung. Verneninen sich das mit Idee dass etwas muss größer sein für mehr Leistung zu bekommen. Wenn weniger Elementleistung bind sich nicht unbedinkt mit kürzen, warum jeder Heizelemente können nicht gleich sein? Antworten auf diese Fragen soll man zuerst Konstruktion kürzlich durchsprechen. Innerhalb des Heizelementes befindet sich Khantaldraht. Das ist dünn, lang Draht dass geringelt in die Mitte als Helix ist. Diese Draht zeichnet sich durch Widerstand. Dieser Parameter gibt ein Leistung welche stand

Chrom ist nich dicht Belag. Natural eintretene Mikroporen erlauben Substanz durchtreten unter galvanisch Oberfläche.

Die Hauptsache ist Lackierung nicht zu beschädigen und ständige Pflege für Heizung Gebrauchsanweisungen. Wenn die Heizung mit eine Elektropatrone ist, soll man basis Sicherheitsregeln beachten z.B.: darf man keine Flüssigkeit auf Elektropatrone übergießen. Darüberhinaus kann man nicht mehr als 5kg auf dem Heizkörper stellen oder drücken mit ebenso Stärke. Darf man nicht eingebene Arbeitparameter überschreiten. Diese Information betriff besonders Druck weil zu hoch Wert kann Heizkörper zerstören. Auch wichtig ist Qualität von Heizmedium. Unkorrekt pH Koeffizient oder Sauerstoff Gehalt kann führen zu eine Korrosion. Anschließen zu Wasserversorgung oder nachschenken Heizmedium mit schlechte Parameter kann auch führen zu Heizkörper Zerstörung. Temperatur von Heizmedium darf nicht unterhalb 0°C fallen. Für Säuberung kann man typisch Reinigungsmittel benutzen. Man soll nur Produkte mit Lösemittel oder Schleifstoff vermeiden weil das kann Oberfläche übertreten. Darüberhinaus Oberfläche des Heizpatrones darf man nicht mit andere Farben und Lack malen. Alle Änderungen in Konstruktion und Reparatur kann gemacht werden nur bei Hersteller . TERMA gibt gar 8 Jahre Garantie für Oberfläche gemalt mit ganz Farbepalette RAL und spezial 8 Dichtgarantie. Details betreffende Garantie befinden sich in Registerkarte auf TERMA Internetseite.